So und nicht anders...30 Jahre SESKonzerttermine/KatalogTrio NapoletanaKonzertangeboteKontaktMusikbeispieleCDsBildergaleriePresse


   
 

So und nicht anders...


sind wir, das Saiten-Ensemble Steglitz (*1983). Wir verdanken unser Können und unsere Spielfreude zahlreichen Dozenten, Lehrern, Dirigenten und Komponisten.  Besonders wurden wir jedoch von vier Künstlern geprägt...

Wolfgang Jentzsch. Unser musikalischer Leiter bis Dezember 2001. Wolfgang tanzte den Jive während er dirigierte. Seitdem wissen wir den Rhythmus dieses Tanzes unseren Instrumenten zu entlocken. Wolfgang ist heute Ehrenmitglied des Ensembles. 

Utz Grimminger. Er kam der Liebe wegen aus dem Schwabenland nach Berlin und spielte Mandola in unserem Orchester. Nach einer Weile wurde er als begabter Dirigent enttarnt. Durch Utz haben wir das Experimentieren lieben gelernt. Heute machen wir auch vor Schlagern nicht Halt.

Walter-Thomas Heyn. Berliner Komponist seines Zeichens. Wir waren froh, ihn für uns gewinnen zu können, nachdem Utz - mit Braut - 2006 zurück ins Schwabenländle zog. Thomas verriet uns, dass Mozart der Rock'n'Roller seiner Zeit war. Sie müssten mal hören, wie heute ein Menuett klingt, wenn das Saiten-Ensemble spielt... Walterthomasheyn.de

Peter "El Maño" Rudolph. Er war schon immer da!? Bassist, Sänger, Jazzmusiker und vieles mehr. Das Ensemble profitiert von seinen frühen Wanderjahren durch die Welt. Unsere Konzertbesucher teilen mit uns die Leidenschaft für seine Arrangements spanischer Lieder.

Das alljährliche Konzert in Steglitz lockt zahlreiche Liebhaber unserer kurzweiligen Musik in den Konzertsaal. Mit Vergnügen spielen wir auf privaten Veranstaltungen (Geburtstage, Weihnachtsfeiern, etc), nehmen Rundfunkaufnahmen wahr, zupfen und tremolieren auf Straßenfesten, nehmen gerne Einladungen sozialer Einrichtungen an, zaubern festliche Stimmung in Kirchen und Kapellen und sind auf Zupffestivals immer für eine Überraschung gut (die Aufführung des Kindermusicals "Ritter Runkel und die Digedags" in Bamberg 2006 lobte die Szene als gelungenes Highlight der Veranstaltung).

Wir blicken zurück auf die erfolgreiche Produktion einer Schallplatte - heute aktueller denn je. Sie ist dem kompositorischen Schaffen Rudolf Frohs gewidmet. Die CD "The Fifteenth", ein Livemitschnitt des Konzertes am 14. November 1998, anlässlich unseres 15-jährigen Bestehens. Und natürlich unsere jüngste CD "So und nicht anders", die aus dem Wunsch entstanden ist, Werke, die eine besondere Bedeutung für das Ensemble haben, festzuhalten.